Sie befinden sich hier: TKM > Service > Media-Lexikon > 

Deutsch-Marketing / Marketing -Deutsch

Unter einem solchen oder ähnlichen Titel könnte man wohl ein ganzes Buch mit Fremdwörtern aus der Werbe-, Kommunikations-, IT- und Eventbranche füllen. Wir haben zwar kein Buch veröffentlicht, aber zahlreiche Fachausdrücke zusammengetragen, die wir hier auf verständliche Art und Weise erklären.

Begriff suchen:

MA
Abkürzung für: Media-Analyse

Die jährlich durchgeführte Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG MA), erhebt das Medien-Nutzungs-Verhalten der österreichischen Bevölkerung ab 14 Jahren. Die Befragung erfolgt durch persönliche Interviews mit 17.300 Personen in ganz Österreich. Ausschließlich in der MA wird die Nutzung von Printmedien erhoben und ausgewertet. Für den Hörfunk kommen die Daten über eine Fusion des Radio-Tests in die Media-Analyse. Im Bereich Fernsehen werden die Daten der Media-Analyse an den Tele-Test-Werten validiert.

Marketing
Begriff für:

Marketing heißt die Bedürfnisse Ihrer Kunden ideal zu befriedigen, bei gleichzeitiger Erwirtschaftung eines Gewinns für Ihr Unternehmen. Erfolgreiches Marketing besteht aus folgenden Parametern:

  • Marketingphilosophie:
    Der Kunde steht mit seinen Bedürfnissen im Zentrum aller Überlegungen.

  • Marketingtechnik:
    Hier geht es um den Einsatz der Marketinginstrumente und um die Zmsetzung des Marketingmix auf Basis des Marketingkonzeptes

  • Kontinuierliche Marktbearbeitung:
    Marketing bedeutet konsequente und harte Arbeit. Man unterscheidet zwischen lang-, mittel- und kurzfristigem Marketingplan.
Marketing-Instrumente
Begriff für:

Damit das Marketing auch in der Praxis die Kraft entfalten kann, braucht es Instrumente und Techniken. Hier die Marketinginstrumente nach Kotler (amerik. Univ.Prof. / "Marketing-Papst"):

Product (= Produkt-, Sortiments-, Leistungsprogrammpolitik)
Damit ist Produktqualität, Sortiment, Marke, Kundendienst, die Innovations- und Profilierungskraft innerhalb der Produkt- und Sortimentspolitik gemeint.

Promotion (= Kommunikationspolitik)
Hier sind die Instrumente Werbung im klassischen Sinn, Direct-Marketing, Verkaufsförderung und Sponsoring gemeint.

PR / Public Relation (= Öffentlichkeitsarbeit)
Ein Unternehmen sollte in dieser turbulenten Umwelt, in der es tätig ist, auf Öffentlichkeitsarbeit (zB Kontakte zu Massenmedien, Fachzeitschriften, Vereinen, etc.) ein besonderes Augenmerk legen.

Place (= Distributionspolitik)
Damit sind die einzelnen Absatzkanäle (zB Wiederverkäufer, Handelsvertreter, Messen, Internet, etc.), aber auch die Logistik, Lagerung, Transport, Lieferzeit und der persönliche Verkauf gemeint.

Power (= Marktmacht)
Das ist die Forderung an das Unternehmen, gestalterisch im gesamten Marktgeschehen mitzuwirken, zB Kontakte zu politischen Parteien, Gebietskörperschaften, Verbänden, etc.

Price (= Preispolitik)
Hier geht Kotler von der Preisfestlegung, der Rabatt- und Skontopolitik, wie auch von der Kreditierung bzw. Zahlungszielen aus.

Marketing-Zielgruppe
Begriff für:

Kann, muss aber nicht identisch sein mit der Kommunikations-Zielgruppe. Beispiel: Wenn Verwender und Käufer/Entscheider nicht die gleichen Personen sind oder wenn die definierte Marketing-Zielgruppe für Mediastudien-Auswertungen nicht anwendbar ist und erst "übersetzt" werden muss.

Marktanteil
Begriff für:

Dies ist der effektive Anteil eines bestimmten Unternehmensprodukts / einer Leistung am gesamten Marktvolumen.

Einträge 1 bis 5 von 13

1 2 3 vor >

Infos zu CAAA
../../fileadmin/ migrated/pics/cea
Suchen & Finden Inhalt als PDF-Datei herunterladen Newsletter